sex auf der motorhaube

Wie man ordentlichen Parkplatzsex hat

Aus vielen Gründen haben Menschen Parkplatzsex im Auto. Zum einen kann es sein, dass man nicht in die eigene Wohnung kann, beispielsweise weil Geschwister und Eltern dort sind. Ein Grund könnte auch sein, dass man einfach die Action und den Kick erleben will. Darum wollen wir an dieser Stelle 3 Tipps geben, wie man ordentlich Sex auf einem Parkplatz hat.

Die richtigen Sexkontakte
Für Sex auf einem Parkplatz braucht man die richtigen Parkplatzsex Kontakte. Man braucht also entweder den richtigen Kerl oder die richtige Frau, um ordentlich Spaß im Auto zu haben. Man sollte also viel Aufwand und Zeit in die Suche nach dieser Personen stecken. Bestenfalls sollte sie die eigenen Vorlieben beim Sex teilen, man sollte auch persönlich auf einer Wellenlinie sein und selbstverständlich den anderen attraktiv finden. Das sind die besten Voraussetzungen für ordentlichen Sex im Auto.

Es gibt bessere und schlechtere Autos
Wer im Auto seinen Spaß haben will, braucht dafür selbstverständlich auch das richtige Auto. Wer mit einem Smart auf dem Parkplatz gefahren kommt, kann damit rechnen, dass nicht allzu viel gehen wird. Hat man dem entgegen einen großen SUV, hat man ordentlich Platz und kann sich austoben. Gegebenenfalls sollte man also selbst alleine, bevor man den Parkplatz mit der Partnerin aufsucht, ausprobieren, ob genug Platz im Auto ist. Man sollte einige Stellungen durchgehen und schauen, ob diese hinhauen. Insbesondere sollte man sich hier in die Lage des Mädchens versetzen, da in vielen Fällen beim Sex im Auto eher das Mädchen die unbequemere Position einnehmen muss.

Man muss sich nicht auf das Auto limitieren
Wenn das Auto erstmal auf dem Parkplatz steht, muss man nicht unbedingt während des ganzen Aktes im Auto bleiben. Man sollte sich sowieso einen sehr unbelebten Parkplatz suchen, bei dem niemand vorbeikommt. Dann kann man nämlich auch einfach aus dem Auto steigen und so den Platz genießen. Beispielsweise ließe sich die Kofferraumtür öffnen und von dort an kann man kreativ werden, der Kerl kann bspw. stehen, die Frau sitzen. Auf diese Art und Weise könnte man selbst in einem sehr kleinen Auto Spaß mit diesem haben.

Der beste Ort: die Rückbank
Wenn man Sex im Auto hat, hat man diesen meistens auf der Rückbank. Auf eine elegante Art und Weise muss man die Partnerin oder den Partner dazu kriegen, sich auf die Rückbank setzen zu wollen. Anschließend macht man bestenfalls die beiden Vordersitze komplett nach vorne und kippt auch deren Rückenlehnen nach vorne, damit man so viel Platz hat wie nur möglich. Anschließend kann man durch diese Voraussetzungen besten Sex haben. Am meisten Einschränkungen treten dann auf, wenn eine der beiden Personen vergleichsweise groß ist, von der Höhe her betrachtet.
Im Auto muss man sich häufig auf Stellungen berufen, die man an jedem anderen Ort nie gefunden hätte. Diese sollte man jedoch ausleben und nicht als eine Einschränkung wahrnehmen, der Sex ist nicht besser oder schlechter, sondern lediglich anders. Viele erleben ihn als intensiver und abenteuerlicher.