frau vor dem auto

Wo treffen in Zeiten von Corona?

Parkplatzsex ist nicht so ein wirklicher Knaller. Das Auto ist möglicherweise klein, die Bewegungsfreiheit eingeschränkt, es ist kalt, die Scheiben beschlagen und andere können einen beobachten. Aber in Zeiten der Mikrobe ist Parkplatzsex äußerst beliebt und möglicherweise die einzige Art für Singles, sich überhaupt treffen zu können.

Nicht jeder/jede mag Sexkontakte außerhalb der eigenen vier Wände. Dabei kann es überaus inspirierend und anregend sein. Zuerst natürlich muss der Antigen-test vorgelegt werden und zwei Meter Abstand sind Pflicht. Mit einer FFP2-Maske trifft man das Gegenüber. Erkennbar sind nur die Augen, die Haare, die Körper-figur. Nach der erfolgreichen Prüfung des Tests wird gleich der nächste Test fällig: der Aidstest. Ist auch diese Hürde genommen, kann dem bunten Treiben nichts mehr Einhalt gebieten … außer die Uhrzeit. In Zeiten der Ausgangssperre ist der Sex am Parkplatz nämlich zeitlich begrenzt. Nach 20 Uhr muss jeder Teilnehmer wieder zu Hause sein, ansonsten gibt es Ärger mit der Polizei. Also es sind schon erschwerte Bedingungen, die derzeit herrschen und die so schnell vermutlich auch nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Parkplatzsex Kontakte sind in Zeiten von Corona deshalb eher für bereits vorher bekannte Begegnungen und für Pärchen interessant, die einfach nicht zusammen wohnen und sich nicht mehr sehen dürfen / können. Oder aber auch für die Affäre. Weniger eignen sie sich derzeit für richtige Blind Dates, da man nicht wissen kann, was/wer einen erwartet. Ist der Bazillus mit von der Partie? Das Risiko ist groß, die Angst ist groß und die Lust am Sex leidet darunter.
Ein weiterer Punkt, der ein wenig die Lust raubt, ist die Begrenzung auf die Tageszeit. Denn wirklich interessant ist Sex am Parkplatz am Abend, wenn es dunkel ist. Das Auto wird irgendwo abgestellt, bei einem großen Parkplatz neben einem Shoppingcenter, auf einem romantischen Waldparkplatz oder auf einer stark befahrenen Autobahnraststätte.

Corona hat also unser gesamtes Leben im Griff, inklusive Treffen mit Unbekannten, mit Prostituierten und mit Partnern außerhalb des eigenen Haushalts. Das eigene Auto ist eine Möglichkeit, den neuen strengen Parametern zu entkommen und sich einen kleinen Freiraum zurückzuerobern. Diese Inseln der Freiheit sollte sich niemand nehmen lassen. Zärtliche gesten im Auto sind zwar umständlich und manchmal unbequem, aber auch aufregend, neu, ein richtiges Abenteuer. Und als solches sollte die jetzige Situation verstanden werden. Und die Masken? Ja, lassen Sie diese an, wenn Sie sich sicherer fühlen. Anstatt sich in Angst zu verkriechen und zu Hause vor dem Fernseher seine Tage zu versitzen, gehen Sie hinaus, gehen Sie in die Natur, auf Parkplätze oder in den Wald und genießen Sie ein Stück Lebendigkeit. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass sich der Virus im Wald aufhält und gerade Sie überfällt. Falls die 2 Meter Abstand gewahrt werden müssen, und Sie sich an diese Regel halten möchten, gehen Sie spielerisch mit der Situation um. Machen Sie Sex verbal, also greifen Sie sich nicht an, tragen Sie Maske, aber reden Sie miteinander als hätten Sie Sex. Es ist eine absolut absurde Erfahrung, an die Sie sich noch nach 20 Jahren erinnern werden.